· 

Die Outdoor-Küche - Standortwahl

Es sind nicht viele Punkte, die es aus meiner Sicht zu beachten gibt, jedoch kann man hier einiges falsch machen.

Die Standortwahl:

  • Windgeschützt:
    • Egal ob mit offenem Feuer oder Gas gekocht wird, wenn Eure Außenküche permanent an einem zugigen Platz steht, werdet ihr auf Dauer keine Freude haben, da der Wind die Hitze der Flammen derart stören kann, dass Grillen schwierig werden kann
  • Möglichst nahe zum Terrasseneingang und doch wieder nicht:
    • Selbst wenn ihr Eure Außenküche besonders gut ausstattet wird es doch immer wieder so sein, dass ihr in die normale Küche müsst um irgendwelche Gerätschaften oder Zutaten zu holen. Das kann an so einem Standardsonntag durchaus 5-10x der Fall sein. Daher kann ich nur empfehlen, den Standort so zu wählen, dass ihr nicht jedes mal 10min unterwegs seit.
    • Auf der anderen Seite ist dringend darauf zu achten, dass der Dampf und Rauch beim Grillen nicht ins innere des Hauses gelangen kann. Also im Zweifelsfall doch 2 Meter mehr Entfernung und nicht unter die Terassenüberdachung
  • Möglichst nahe zum Terrassentisch:
    • erstens um lange Laufwege zu vermeiden, wenn es ums servieren geht
    • zweitens um als Kochmeister nahe bei den Gästen sein zu können. Andererseits kann es sein, dass sich die Gäste fröhlich amüsieren und ihr von allem nichts mitbekommt, da ihr irgendwo abseits im Garten alleine versauert
  • Überdachung muss am Standort möglich sein:
    • achtet unbedingt darauf, dass an dem gewählten Standort eine Überdachung möglich sein muss. Ohne Dach über den Kopf, werdet ihr definitiv nicht lange Freude an Eurer Küche haben. Zum einen ist es unangenehm bei Regen oder Schnee ohne Dach zu grillen, zum zweiten ist es relativ aufwendig vor dem Start jedes mal die Arbeitsflächen vom Regenwasser zu befreien. Eure Geräten wird es ebenfalls gut tun.
  • Wenn möglich möglichst weit entfernt vom Nachbarsgarten:
    • ich habe Gott sei dank sehr kulante Nachbarn, aber wenn ihr die Möglichkeit habt, geht lieber ein paar Meter auf Abstand. Vor allem beim Kochen überm Feuer kann schon durchaus mal eine Menge Rauch entstehen.
  • Wenn möglich weit entfernt, vom Aufstellort der Wäschespinne
    • Bei uns ist es öfters so, dass meine Frau am Sonntag morgen Wäsche aufhängt. Wenn ich dann zum Kochen beginne kommt es regelmäßig zur Prioritätsdisskusion. Wenn ihr das vermeiden könnt, seht zu dass Wäschespinne und Außenküche möglichst weit auseinander seit
  • Anschluss an Strom/Wasser/LAN/TV
    • Der Standort sollte so gewählt werden, dass ihr auf jeden Fall einen festen Stromanschluss legen könnt. 
    • Frischwasser ist Hilfreich, aber solange ein Gartenschlauch irgendwo in der Nähe ist nicht zwingend notwendig (bei mir ist es so gelöst, dass ich das Spülbecken meiner Küche per Gardenakupplung und nur bei Bedarf an den Gartenschlauch anschließen kann
    • Abwasseranschluss ist aus meiner Sicht Luxus (Bei mir geht´s in einen 50L Campingkanister)
    • TV/LAN wenn möglich macht es doch mit, wer weiß was man noch alles vorhat in den  nächsten Jahren
  • Nähe zu Brennholz
    • solltet ihr die Möglichkeit haben, dann nicht all zu weit entfernt von dem Platz, an dem Ihr das Brennholz lagert

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0