· 

Rinderrippe Asado

Die Grillmethode Patagoniens schlechthin, ganz nach einem alten argentinischen Sprichwortes: "Alles was lebt, endet irgendwann am Eisernen Kreuz".

Zutaten für 12 bis 15 Personen als Hauptspeise:

 

1. Werkzeuge:

  • Feuerschale oder Feuerstelle
  • Asado - Grillkreuz
    • (am besten selbst aus alten Stahlrohren oder Flachstahl geschweißt oder alternativ aus jungen großen Holzstöcken und Draht gebunden)
  • Biegsamer Stahldraht
  • Zange

2. Fleisch / Fisch:

  • 12,5kg Rinderrippe
    • Bestellt diese 2-3 Wochen vorher bei Eurem Metzger, dann ist Sie auch gut abgehangen. Bittet ihn etwas vom Roastbeef dran zu lassen, dann gibts mehr Fleisch.
    • Entfernt die ganz großen Fettstücke außen an der Rippe, aber lasst ruhig ein bisschen Fett dran.

3. Gemüse / Obst:

  • -

4. Kräuter & Gewürze:

  • 250g Salz (grobes Meersalz)

5. Weitere Zutaten:

  • 2 Liter Wasser

Zubereitung:

 

1. Planung: (Essen um 18:00 Uhr - Zubereitung ab 09:00 Uhr)

  • Dauer ~ 9,0 h

2. Grill anfeuern:

  • Am besten ein Lagerfeuer mit 6-8 Scheit Buchenholz in einer Feuerschale entzünden und 30min brennen lassen

3. Zutaten vorbereiten:

  • Die Rinderrippe mit der Knochenseite nach außen am Kreuz befestigen
  • Dazu mit biegsamen Stahldraht jeweils in den Ecken und einmal mittig die Rippe durchstechen und am Kreuz befestigen
  • Die verbleibende Scharte der Rippe mit einem Teppichmesser Kreuzförmig einschneiden
  • Das Salz mit dem Wasser vermischen und kurz aufkochen. Das ergibt die "Salmuera", die als einzige Würze für die Rippe dient und damit den Eigengeschmack des Rindfleisches hervorhebt

 

4. Rippe zubereiten:

  • Die Rippe mit der Knochenseite in Richtung Feuer aufstellen (Entfernung ca. 0,5m bis 1,0m)
  • Die Rippe so positionieren, dass der Wind den Rauch nicht zur Rippe hin sondern weg bläst
  • Alle 1-2h die Rippe außen und innen mit der Salmuera übergießen
  • Nach ca. 5h von 8h die Rippe rumdrehen, sodass die Fleischseite in Richtung Feuer zeigt
  • Die Rippe muss unbedingt eine Kerntemperatur vo mindestens 75°C haben, besser 80-85°C. Ansonsten ist das Fleisch zu zäh und vor allem die mit Fett durchwachsenen Stränge ungenniesbar und müssen entfernt werden
  • Rippe vom Kreuz nehmen und in Teilstücke zerteilen
  • Warm servieren
  • Perfekt dazu passen Kartoffeln und Chimichurri

Kommentar schreiben

Kommentare: 0